wanderwege-nrw.de

wanderwege-nrw.de bietet eine Auswahl von Wandervorschlägen (Rund- und Streckenwanderungen) in den verschiedensten Regionen Nordrhein-Westfalens.

Das Eifgenbachtal bei Wermelskirchen

Hinweis: Da zur Zeit das Wanderwegenetz im Rahmen des Regionale2010-Projektes „Dhünnhochflächen – Wasserwerk der Region“ komplett überarbeitet wird, werden viele der bisher markierten Wanderwege entfallen und neue Wege dazukommen. Betroffen davon ist auch das Eifgenbachtal und Umgebung. In einem Gespräch mit einem Wegezeichner des SGV (Abteilung Wermelskirchen) wurde mir mitgeteilt, dass die Markierungsarbeiten zur Zeit im Gange sind und im Laufe des Jahres abgeschlossen sein sollen. Es wird aber noch bis ins Jahr 2013 dauern, bis das neue Wegenetz in die Kartengrundlage von GEObasis.nrw eingearbeitet sein wird. Der Wandervorschlag wurde an die neuen Gegebenheiten angepasst (Stand Juni 2012). Bitte beachten, dass nun Teile der Wanderung über nicht bzw. unvollständig markierte Wege verlaufen. Mit Hilfe einer Wanderkarte (z.B. ein Ausdruck aus TIM-online NRW) oder eines GPS-Empfängers bleibt die Orientierung trotzdem gewährleistet.

Wermelskirchen liegt im Rheinisch-Bergischen-Kreis im Bergischen Land. Diese Rundwanderung führt durch das idyllische Eifgenbachtal bei Wermelskirchen entlang des Eifgenbachs und im Bogen auf höher gelegenen Wegen wieder zurück zum Ausgangspunkt.
Die Wanderung beginnt am Wanderparkplatz "Freizeitanlage Eifgen" unterhalb des Eifgen-Stadions. Nun den Eifgenbach Richtung Südosten überqueren. Ab hier den Markierungen des Eifgenbachweges und des Pilgerweges parallel zum Bach in südlicher Richtung folgen. Nach ca. 1,5 Kilometer bei der Bergermühle die Uferseite wechseln und weiter auf kleinen Pfaden parallel zum Bach das Tal durchwandern. Die Landstraße L157 überqueren und ihr für ca. 60 Meter nach rechts folgen. Dann nach links abbiegen und weiter den Markierungen folgen bis zur Neuemühle. Nun für wenige Meter auf einem kleinen Weg oberhalb der Straße weiter, bis wieder die Straße erreicht wird. Nun Eifgenbach- und Pilgerweg verlassen und nach links abbiegen. Ohne Markierungen unterhalb des Riesberges auf kleinen und ansteigenden Wegen parallel zum Hollkotter Bach in östlicher Richtung wandern. Vorbei an Hollkotten, bis die Landstraße L101 erreicht wird. Nach links abbiegen und für ca. 270 Meter der Straße folgen. In Kreckersweg nach rechts auf die Eichholzer Straße abbiegen und dieser für ca. 230 Meter folgen. Hinter dem Gemeindehaus mit Hilfe eines unscheinbaren Pfades nach links in den Wald abbiegen. Nun auf Waldwegen bis nach Osminghausen. In Osminghausen die Straße K14 überqueren und weiter in östlicher Richtung wandern. An der nächsten Abzweigung nach links abbiegen und nun den Markierungen "A3" und "Dreieck" folgen. Weiter durch ein Tal mit teilweise umgestürzten Bäumen. Hoch zur L101 und diese überqueren, dann in nördlicher Richtung weiter. Obwohl nun vereinzelt noch das Wegzeichen "A2" auffindbar ist, weiter ohne durchgängige Markierung. Durch Wald in nördlicher Richtung weiter bis zum Schotterweg bzw. asphaltierten Weg südlich von Eipringhausen, diesem nach links folgen für ca. 500 Meter. Dann nach links abbiegen, an der Schutzhütte vorbei. Bald wieder in nördlicher Richtung weiter auf Waldwegen. Für ca. 500 Meter dem Wegzeichen "Dreieck" folgen, dann mit sporadischen "A2"-Markierungen bis zum Hohenstein wandern (Karte und GPS-Track beachten!). Vom Hohenstein auf einem schmalen Pfad absteigen, bis wieder der Weg am Eifgenbach erreicht wird. Den Bach überqueren und zurück zum Parkplatz. Hier endet diese Wanderung (Gehrichtung gegen den Uhrzeigersinn).

Diesen Wandervorschlag kommentieren >>>

Links zur Wanderung (Wikipedia)

Schematischer Wegeverlauf (Google Maps)

Wanderkarte (TIM-online NRW)

wanderwege-nrw.de empfiehlt den kostenlosen Onlinedienst TIM-online NRW von GEObasis.nrw (Bezirksregierung Köln) zur Erstellung einer Wanderkarte. Mit Hilfe von TIM-online kann eine detaillierte topographische Karte (inkl. Wegmarkierungen) ausgedruckt werden, die den Bereich dieses Wandervorschlages abdeckt.

Höhenprofil

Details zur Wanderung

Art Rundwanderung
Länge ca. 12,2 km
Gehzeit ca. 3 - 3,5 h
Höhe max. ca. 310 m
Höhe min. ca. 187 m
Steigung gesamt ca. 250 m
Gefälle gesamt ca. 250 m
Wegmarkierung Eifgenbachweg/Pilgerweg - keine Wegmarkierung - A3/Dreieck - keine Wegmarkierung - Dreieck - keine Wegmarkierung (Gehrichtung gegen den Uhrzeigersinn)
Start / Ziel Wanderparkplatz "Freizeitanlage Eifgen" unterhalb des Eifgen-Stadions
(Adresse: Eifgen 1, Wermelskirchen)
O 7° 13' 46'' / N 51° 8' 11''

Impressionen von der Wanderung

GPS-Track als Download (GPX- und Google-Format)

Zum Download die entsprechende Datei speichern (rechte Maustaste - Ziel speichern unter). Der Track liegt in zwei Formaten vor:
-> GPX-Format zur Verwendung im GPS-Empfänger, Smartphone bzw. mit entsprechender Software.
-> KML-Format zum Betrachten bzw. Verwendung des Tracks in GoogleEarth.

Hinweis: Der Track wurde während der Wanderung aufgezeichnet und danach auf max. 500 Trackpunkte reduziert. Daher kann es bei der Wegführung zu Ungenauigkeiten kommen. Um den Track als Wegweiser zum Nachwandern mit Hilfe der TracBack-Funktion eines GPS-Empfängers zu verwenden sollte die Genauigkeit aber ausreichen (ohne Gewähr).

Kommentare

Feedback, Anregungen und Hinweise zu diesem Wandervorschlag können hier eingetragen werden. Bitte beachten: Einträge, die gegen die Netiquette verstoßen, werden kommentarlos gelöscht.

14 Kommentare

09.04.2017 15:29 Mike + Diana
Sind heute bei super schönem Wetter diese Tour gelaufen. Wir fanden sie sehr schön und abwechslungsreich. Teilweise gibt es neue Wegmarkierungen, sind aber nicht durchgängig verfügbar. Daher ist die Wanderung nur mit GPS zu empfehlen. So ist es dann überhaupt kein Problem.

24.09.2016 15:36 Jens
Ich bin diesen Weg heute gewandert. Ohne GPS hätte ich mich verlaufen, mit GPS immer noch ein paar Mal. Ich muss gestehen, dass ich teilweise wie Hans guck in die Luft unterwegs bin, es gab soviel zu schauen. Dabei habe ich die Hinweise zum Weg, A3 übersehen. Ich bin heute zum ersten mal mit meiner neuen App gelaufen, Maps 3D, habe die hier zum Download angebotene GPX-Datei runtergeladen und voll umfänglich für die Wanderung genutzt, perfekt! Der/dem Ersteller dieses Beitrages danke ich herzlich für die perfekte Dokumentation. Insgesamt werde ich die Wanderungen dieser Webseite sicher noch öfter nutzen.

31.03.2016 12:40 Renate M.
Diesen wunderschönen Weg sind wir am OsterSamstag, 26.3.16 gelaufen. Die Wege waren, wie nach den Regenfällen der letzten Tage nicht anders zu erwarten, ziemlich matschig. Doch mit unseren Wanderschuhen hatten wir kein Problem damit. (die dürfen auch dreckig werden ;-)) Die Tour ist sehr abwechslungsreich und landschaftlich wunderschön. Werden wir im Sommer bestimmt noch einmal gehen. Wir haben 3:10 h für 13,4 km gebraucht. Langsam waren wir nicht unterwegs, wenn man die Tour in 2 Stunden schaffen will, wie von Christina Hecker geschrieben, dann muss man allerdings ein sehr flottes Tempo anschlagen... Wir würden das fast als rennen bezeichnen ;-) So hatten wir wunderschöne 3 Stunden, die Tour ist wirklich auch gut im Winter zu gehen, denn es gibt viele freie Wege, die auch von der Wintersonne beschienen werden. Hat sehr viel Spaß gemacht. Danke für die Route!

13.03.2016 19:57 Rainer Büschgens
Heute haben wir diese Tour abgewandert. Einfach nur schön. GPS ist meiner Meinung nach unbedingt erforderlich. Sehr abwechslungsreich und es gibt viel zu sehen. Werden die Tour bestimmt nochmal gehen, dann aber mal mit dem Uhrzeigersinn, um dann in der Neuen Mühle einzukehren.

02.11.2015 10:38 Birgit Höing
Am Wochenende bin ich die Tour mit meinen Eltern (beide 77) gegangen, die sehr wandererfahren sind. Wir waren alle total begeistert von dem tollen Weg - abwechslungsreich, kaum Straße, tolles Essen in der Neuen Mühle und das bei traumhaftem Wetter! Wir sind am Wanderparkplatz an der L 101 gestartet (direkt wo die Tour die L 101 überquert). Dort hängt auch eine neue Wanderkarte des Gebietes, auf der man alle neu markierten Wege gut mit der Tour abgleichen kann. Das ohne Markierung ausgewiesene Stück nach der Neuen Mühle ist jetzt z.B. der Weg E4 bzw. O3.

Danke für diesen wichtigen Hinweis! Viele Grüße von Roland // wanderwege-nrw.de

19.10.2014 19:00 ilona schneider
Heute bei wunderschönem Wetter, fast 25°C, diese herrliche Runde mit Hund, Frauchen und Herrchen gemacht. Gut das wir das alte 60CSX nach mehreren Jahren noch schnell mit dem .gpx File gefüttert haben. Damit war es immer ein Kinderspiel auf dem richtigem Weg zu bleiben. Nach fast genau 7km (bevor der A3 Weg losgeht) auf einer schönen Bank eine leckere Brotzeit gemacht. wir haben nix abgekürzt und am Ende hat das GPS 13,4 km angezeigt Danke fuer diesen schonen Track Familie Schneider aus Velbert

12.10.2014 18:28 Jochen Schneider
Wir haben heute diese wunderbare Wanderung gemacht. Richtig spannend wurde es erst ab Neuemühle, keinem Wanderer mehr begegnet, schöne enge Flußtäler abseits von Straßen und Dörfern. Viel Wald. Mit GPS wunderbar zu finden.

20.09.2014 19:27 Frank, Veronika und Tucker
Schöne und vor allem abwechslungsreiche Tour. Wenig Publikumsverkehr trotz schönem Wetter und Wochenende.

22.08.2014 10:57 Matthias B
Sehr schön, ruhige und abwechslungsreiche Strecke, für die ich genau 3h ohne Pausen bei normalem Tempo gebraucht habe. Nach der Schutzhütte im Wald war es bisschen schwierig bei mehreren Möglichkeiten der richtigen Weg zu finden, aber verlaufen kann man sich eigentlich nicht, da die Wege alle in die ähnliche Richtung führen.

14.07.2014 14:59 Susanne Herring
Gestern, an dem vehangenen, aber warmen Sommertag, habe ich mich mit 2 Hunden auf den Weg gemacht. Es war das erste Mal, dass ich Wandern in NRW genutzt habe. Die Tour war wunderschön, sehr abwechslungsreich und auch nicht überlaufen. Die Hunde hatten jede Menge Spaß am Wasser und im Wald. An einer Stelle konnte ich aber nur über GPS den Weg finden und zwar ab dem Teil nach der Neuen Mühle. So haben wir zwar sehr die 3.5h Stunden gesprengt, aber sind müde und glücklich wieder an den Wanderparkplatz gelangt. Bald starten wir eine neue beschriebene TOUR. Vielen Dank

15.06.2014 18:40 Claudia Herzog
Ich bin heute die Strecke bei schönstem Wetter gewandert und war wieder einmal begeistert. Die Strecke war gut zu finden und sehr abwechslungsreich. Der Pilgerpfad war zwar gut besucht, was aber nicht störte. Ich danke für die vielen schönen Touren und wünsche mir mehr davon.

03.05.2014 13:57 DJede
Kann ich wohl den neusten Stand der Wanderwege erhalten, da oben berichtet wurde dass die Wanderwege im Begriff der Änderung waren? 2013 schon ein wenig veraltet. Vielen Dank, wollte als nächstes dort wandern gehen!

Hallo Debora, der GPS-Track auf dieser Seite ist aktuell und kann zum Nachwandern dieser Tour verwendet werden. Die Anmerkung oben bezieht sich auf eine ältere Version dieses Wandervorschlages, bei dem andere Wegmarkierungen angegeben waren. Viele Grüße, Roland // wanderwege-nrw.de

11.08.2013 18:16 Christina Hecker
Eine sehr schöne Tour, die mit 3 Stunden Gehzeit ausgewiesen, bei flottem Tempo aber in 2 Stunden zu schaffen ist.

02.06.2013 20:21 Claudia Gerstendorf
wunderschöne Tour. Sind wir heute zum erstemal gelaufen und es war richtig schön und hat uns viel Spaß gemacht.