wanderwege-nrw.de

wanderwege-nrw.de bietet eine Auswahl von Wandervorschlägen (Rund- und Streckenwanderungen) in den verschiedensten Regionen Nordrhein-Westfalens.

Hohe Ward und die Davert bei Rinkerode

Rinkerode liegt ca. 12 Kilometer südlich von Münster und ist ein Ortsteil der Stadt Drensteinfurt (Kreis Warendorf). Diese Rundwanderung führt von Rinkerode aus durch die Waldgebiete Hohe Ward und die Davert. Dieser Wandervorschlag basiert (mit einigen Abweichungen) auf der Veröffentlichung "Wanderung in Rinkerode und durch die Davert (Spurensuche 2)" des Westfälischen Heimatbundes (siehe unten).
Die Wanderung beginnt an der Pfarrkirche St. Pankratius in Rinkerode. Nun zunächst vorbei am westlich von Rinkerode gelegenen Bahnhof wandern. Die Schienen überqueren und nach links abbiegen. Nun dem teilweise asphaltierten Weg durch Wiesen und Felder in nördlicher Richtung folgen, bis die Ausläufer des Waldgebietes Hohe Ward erreicht werden. Am Emmagraben den Weg nach links verlassen und ohne Markierung in nordwestlicher Richtung am Graben entlang auf kleineren Wegen wandern. Auf dem Hauptweg wieder den Markierungen folgen, bis hinter der Eisenbahnbrücke der Hiltruper See erreicht wird. Weiter in südwestlicher Richtung und ein paar Meter der Bundesstraße B54 folgen. Dann nach rechts abbiegen. Nach einigen Metern den Hauptweg nach links verlassen und auf kleinen teilweise etwas zugewachsenen Pfaden ohne Markierung entlang der Landwehr wandern (Karte und Track beachten), bis die Straße K14 erreicht wird. Alternativ weiter der Markierung auf dem Hauptweg folgen. Der K14 für einige Meter folgen. Dann nach links abbiegen und durch das Waldgebiet Davert wandern. Mal auf kleineren Pfaden, mal auf breiteren Wegen geht es durch die Davert. Vorbei an Haus Borg und Haus Bisping. Dann die B54 überqueren und weiter in westlicher Richtung, bis wieder die Kirche im Dorfkern von Rinkerode erreicht wird. Hier endet diese Wanderung (Gehrichtung gegen den Uhrzeigersinn).

Diesen Wandervorschlag kommentieren >>>

Links zur Wanderung (Wikipedia)

Schematischer Wegeverlauf (Google Maps)

Wanderkarte (TIM-online NRW)

wanderwege-nrw.de empfiehlt den kostenlosen Onlinedienst TIM-online NRW von GEObasis.nrw (Bezirksregierung Köln) zur Erstellung einer Wanderkarte. Mit Hilfe von TIM-online kann eine detaillierte topographische Karte (inkl. Wegmarkierungen) ausgedruckt werden, die den Bereich dieses Wandervorschlages abdeckt.

Höhenprofil

Details zur Wanderung

Art Rundwanderung
Länge ca. 18 km
Gehzeit ca. 4 - 4,5 h
Höhe max. ca. 64 m
Höhe min. ca. 54 m
Steigung gesamt ca. 16 m
Gefälle gesamt ca. 16 m
Wegmarkierung X3 - X15 - keine Wegmarkierung - Raute - keine Wegmarkierung -Raute - X14 - X3 (Gehrichtung gegen den Uhrzeigersinn)
Start / Ziel Pfarrkirche St. Pankratius in Rinkerode (Pankratiusstraße) (O 7° 41' 7'' / N 51° 50' 51'')
Basierend auf Veröffentlichung "Spurensuche Nr. 2" des Westfälischen Heimatbundes
Zuletzt gegangen im Oktober

Impressionen von der Wanderung

GPS-Track als Download (GPX- und Google-Format)

Zum Download die entsprechende Datei speichern (rechte Maustaste - Ziel speichern unter). Der Track liegt in zwei Formaten vor:
-> GPX-Format zur Verwendung im GPS-Empfänger, Smartphone bzw. mit entsprechender Software.
-> KML-Format zum Betrachten bzw. Verwendung des Tracks in GoogleEarth.

Hinweis: Der Track wurde während der Wanderung aufgezeichnet und danach auf max. 500 Trackpunkte reduziert. Daher kann es bei der Wegführung zu Ungenauigkeiten kommen. Um den Track als Wegweiser zum Nachwandern mit Hilfe der TracBack-Funktion eines GPS-Empfängers zu verwenden sollte die Genauigkeit aber ausreichen (ohne Gewähr).

Kommentare

Feedback, Anregungen und Hinweise zu diesem Wandervorschlag können hier eingetragen werden. Bitte beachten: Einträge, die gegen die Netiquette verstoßen, werden kommentarlos gelöscht.

8 Kommentare

02.11.2016 08:44 DeWi
Meine Frau und ich sind den Weg am 1.11.2016 gegangen. Es ist ein nette Strecke, die allerdings auch ca. 7km über asphaltierte Straßen und über viele Forstwege läuft. Aber für münsterländische Verhältnisse ist das eine schöne Wanderung. Dabei will ich nicht das Münsterland abwerten, sondern will damit nur sagen, dass hier nun mal die Gegebenheiten nicht so sind wie im Sauerland oder anderen Waldgebieten. Man kann die Strecke bei trockenem Wetter sehr gut mit Sneakern mit etwas festerer Sohle gehen. Mehr braucht man nicht. Noch kurz etwas zum Startpunkt: Die Straße heißt Sankt-Pankratius-Kirchplatz und nicht Pankratiusstraße. Es gibt zwei sehr gut geeignete Parkplätze. Der eine ist gegenüber von Weitkamp 4aund der andere direkt Am Bahnhof (so heißt auch die Straße).

27.02.2016 20:14 Stefan
Ich bin heute mit einem Freund die Strecke gewandert. GPX hat wunderbar geklappt ! Habe direkt meine neuen Salewa GTX MTN Trainer für die bevorstehende Hüttenwanderung mit Klettersteig getestet und brauchte diese auch. Wir hatten den ganzen Tag Sonne, es gab wunderschöne Orte und es war teilweise sogar eine magische Atmosphäre. Ich werde diese Strecke auf jedenfall noch mit anderen Leuten wandern gehen. Vielen Dank für diesen tollen Wandervorschlag :D LG

16.05.2015 15:46 Jost
Hallo, ich bin die Strecke mit Unterstützung von google earth gegangen, hat super geklappt. Die Strecke hat wunderschöne Etappen, um Rinkerode ist es logischerweise etwas urbaner. Bei stellenweise leichtem Nieselregen hatte ich den Wald für mich, bei gutem Wetter ist in Münsters Naherholungsgebiet sicher mehr los. Fazit: Mit 18 km ein schöner Trainings-hike.

04.05.2014 14:21 Tobias
Vielen Dank für die tolle Seite und die sehr schönen Routenvorschläge. Wir sind diese Tour gestern gewandert und insb. durch den bereitgestellten GPX-Track war das wunderbar einfach und eine sehr schöne Wanderung!

26.12.2013 15:13 Sarah h.
Sind die Strecke heute gelaufen und waren auch begeistert. Wir haben uns einfach an die markierten Wege gehalten (zb direkt bis zur Kreuzung von Räumte und X15), das war zwar dann ein kleines bisschen weiter, aber so könnte man sich nicht verirren. Obwohl es gestern und heute aber gar nicht geregnet hat, war der Weg zum Teil sehr matschig und pfützig, also auf jeden Fall gutes Schuhwerk anziehen ;)

20.11.2013 19:38 Inga K.
Hallo hallo, wir sind heute mit Hund und bei wunderbarem Herbstwetter diese Strecke gewandert. Landschaftlich sehr schön, jedoch ist die Beschilderung allgemein sehr schlecht. Besonders an der Stelle, die Monika bereits beschrieben hat. Auch wir sind Richtung Davertstraße und leider ein ganzes Stück in die falsche Richtung gelaufen (die Kommentare zur Route hätten wir wohl vorher studieren sollen^^). Auch bei uns war die Stimmung auf dem Nullpunkt und der Weg zum Auto war mühselig und weit.

19.10.2013 18:26 Mario
Ich bin diesen wunderschönen Weg vergangenes Wochenende gegangen. Der Weg ist perfekt markiert auf der Karte, man muss allerdings echt aufpassen, dass man eine Abbiegung nicht verpasst, da die Wege echt (!) abgeschieden verlaufen und nicht unbedingt als Weg erkennbar sind. Darüber hinaus ist die Strecke phantastisch. Ich wohne in Münster und habe von teilen der Strecke vorher nie etwas gesehen....toll!

03.11.2011 21:22 Monika Distelkamp
[Übernommen aus dem Gästebuch] Wir sind am Feiertag den Rundwanderweg 103 (Hoheward und die Davert bei Rinkerode)mit 4 Personen und Hund (meist freilaufend, da gut gehorchend) gewandert.Bei herrlichstem Wanderwetter eine mit 18 km rundherum schöne Wanderung, sehr wenig autobefahrene Straßen, meistenteils fast komplett einsame Wege, teilweise wenig bis gar keinen Kontakt zu anderen Spaziergängern. Allerdings ist das letzte Teilstück mit X3 falsch angegeben. An einer Gabelung ca. 3 kam vor Ende gehts nur noch li. oder re., dort muss man nicht der Beschreibung X3/X14 (die Markierung befindet sich deutl. sichtbar an einen Baum gemalt) folgen sondern weiter der Raute, man läuft sonst (wie wir) in die völlig falsche Richtung (man kommt dann irrtümlich auf der K39 (Davertstraße) heraus). Zum Glück haben wir dann über Iphone im Fußgängermodus diesen Irrtum gemerkt,mussten aber ca. 3 km zurücklaufen, was bei einer ohnehin 18 km langen Wanderung für den einen oder anderen doch recht anstrengend ist. Stimmung war bei mir jedenfalls kurzfristig auf den Nullpunkt.

Hallo Monika, danke für dein Feedback! Schön, dass dir der Wandervorschlag gefallen hat. Zu deinem Hinweis bzgl. des letzten Teilstücks: Ich denke mal, du meinst die Gabelung des Bietenbaumer Weges. An dieser Stelle knickt der X14 (aus Gehrichtung gesehen) nach rechts ab und führt grob nach Westen Richtung K39. Wahrscheinlich seid ihr in diese Richtung irrtümlich abgebogen. In diese Richtung verläuft auch der X3 auf gleicher Wegführung mit dem X14. Dies erklärt auch die doppelte Markierung X3/X14 in westlicher Richtung. Allerdings handelt es sich nicht um einen Fehler in der Beschreibung, denn der X3 führt ebenso auch in die andere Richtung nach Rinkerode. An der Gabelung führt der X3 also sowohl nach rechts Richtung K39 (= falsche Richtung), als auch nach links Richtung Rinkerode (= richtige Richtung). Zusätzlich kommt noch hinzu, dass der Raute-Weg ebenfalls nach links abbiegt. Er verläuft auf gleicher Wegführung mit dem X3 ebenfalls nach Rinkerode. Da es sich bei den X-Wegen um Hauptwanderwege handelt und aus Gründen der Übersichtlichkeit, wurden bei gleicher Wegführung von mehreren Wegen nur die Hauptwanderwege in der Beschreibung erwähnt. Hierzu nochmal ein Verweis auf den Online-Dienst TIM-online von GEObasis.nrw (siehe ältere Gästebucheinträge) http://www.tim-online.nrw.de/ . Dort sind (fast) alle markierten Wanderwege in der NRW-Karte eingezeichnet. Ein entsprechender Ausdruck auf Papier ist bei der Orientierung während der Wanderung sehr hilfreich. Viele Grüße und viel Spaß bei der nächsten Tour! Roland