wanderwege-nrw.de

wanderwege-nrw.de bietet eine Auswahl von Wandervorschlägen (Rund- und Streckenwanderungen) in den verschiedensten Regionen Nordrhein-Westfalens.

An der Erftmündung in Neuss

Neuss ist die größte Stadt des Rhein-Kreises Neuss und liegt am linken Niederrhein gegenüber von Düsseldorf. Dieser Wandervorschlag führt von der Mündung der Erft in den Rhein auf größtenteils befestigten Wegen durch die südlichen Randbereiche von Neuss.
Die Wanderung beginnt am Sporthafen in Neuss. Von dort weiter bis zum Rhein und zur Mündung der Erft. Nun dem Weg parallel zur Erft folgen. An der Straße "Am Römerlager" die Erft überqueren und dem etwas höher gelegenen Weg auf dem Deich folgen. Die Bonner Straße (L137) überqueren und weiter auf dem Deich parallel zum Fluss wandern. Den Berghäuschenweg überqueren, vorbei an der Kanustrecke und die (leider recht laut hörbare) Autobahn A57 unterqueren. Vorbei am Gut Gnadental und weiter auf (nun wieder ruhigeren) Wegen parallel zur Erft. Auf der anderen Uferseite ist bald zwischen den Bäumen das Schloss Reuschenberg zu sehen. (Abstecher zur Cornelius Kapelle: Nach rechts über die Brücke ca. 150 Meter). Nun weiter parallel zur Erft und vorbei an der Erftschleife. Mit Hilfe der ersten Brücke hinter der Erftschleife die Erft überqueren und durch den Selikumer Park wandern. Weiter entlang der Obererft und erneut die A57 unterqueren. Mit Hilfe der Fußgängerbrücke die Bahnschienen überqueren und weiter in nördlicher Richtung. Dann an der Nordkanalallee nach rechts abbiegen und dieser für ca. 350 Meter folgen. Erneut nach rechts abbiegen und die nächste Kreuzung überqueren. Dann einem kleinem schnurgeraden Weg ("Scheibendamm", ehem. Nordkanal) in südöstlicher Richtung folgen. Ca. 150 Meter nach Unterquerung des Autobahnzubringers den Scheibendamm nach links verlassen und über die Rheinwiesen wandern. Im Bogen geht es zurück zum Sporthafen, wo diese Wanderung endet (Gehrichtung im Uhrzeigersinn).

Diesen Wandervorschlag kommentieren >>>

Links zur Wanderung (Wikipedia)

Schematischer Wegeverlauf (Google Maps)

Wanderkarte (TIM-online NRW)

wanderwege-nrw.de empfiehlt den kostenlosen Onlinedienst TIM-online NRW von GEObasis.nrw (Bezirksregierung Köln) zur Erstellung einer Wanderkarte. Mit Hilfe von TIM-online kann eine detaillierte topographische Karte (inkl. Wegmarkierungen) ausgedruckt werden, die den Bereich dieses Wandervorschlages abdeckt.

Höhenprofil

Details zur Wanderung

Art Rundwanderung
Länge ca. 11,5 km
Gehzeit ca. 2,5 - 3 h
Höhe max. ca. 41 m
Höhe min. ca. 33 m
Steigung gesamt ca. 28 m
Gefälle gesamt ca. 28 m
Wegmarkierung Pilgerweg - A7 - Arnold-Mock-Weg (X2) - Pilgerweg - keine Wegmarkierung - Pilgerweg (Gehrichtung im Uhrzeigersinn)
Start / Ziel Parkplatz am Sporthafen in Neuss
(Adresse: Am Sporthafen Ecke Grimlinghauserbrücke, Neuss)
O 6° 43' 49'' / N 51° 11' 6''

Impressionen von der Wanderung

GPS-Track als Download (GPX- und Google-Format)

-> track107_neuss.gpx [44 KB]
-> track107_neuss.kml [17 KB]

Zum Download die entsprechende Datei speichern (rechte Maustaste - Ziel speichern unter). Der Track liegt in zwei Formaten vor:
-> GPX-Format zur Verwendung im GPS-Empfänger, Smartphone bzw. mit entsprechender Software.
-> KML-Format zum Betrachten bzw. Verwendung des Tracks in GoogleEarth.

Hinweis: Der Track wurde während der Wanderung aufgezeichnet und danach auf max. 500 Trackpunkte reduziert. Daher kann es bei der Wegführung zu Ungenauigkeiten kommen. Um den Track als Wegweiser zum Nachwandern mit Hilfe der TracBack-Funktion eines GPS-Empfängers zu verwenden sollte die Genauigkeit aber ausreichen (ohne Gewähr).

Kommentare

Feedback, Anregungen und Hinweise zu diesem Wandervorschlag können hier eingetragen werden. Bitte beachten: Einträge, die gegen die Netiquette verstoßen, werden kommentarlos gelöscht.

13 Kommentare

26.06.2016 14:45 Andreas
Hallo, bin heute die Route gewandert. Habe ca. 2,5 Stunden benötigt! Eine schöne Strecke! Aber ohne GPS Tracker hätte ich glaube ich meine Mühe gehabt :-)! Hatte nur an einer Stelle Probleme den Weg zu finden. Am Schloß Reuschenberg wußte ich nicht direkt, ob der kleine Trampelpfad der richtige ist! Aber er war es wie sich später rausstellte :-)!

28.05.2016 21:24 Ute Kontny
Weiter entlang der Obererft und erneut die A57 unterqueren. Das ist definitiv falsch...und hat uns heute leider länger herumirren lassen. Man unterquert die A46

Zwischen dem Autobahnkreuz Neuss-West und dem Autobahndreieck Neuss-Süd existiert eine Parallelführung der beiden Autobahnen A46 und A57. Somit sind beide Varianten korrekt (-A46 unterqueren- und/oder -A57 unterqueren-). Falsch ist keine der Aussagen. Grüße von Roland // wanderwege-nrw.de

05.05.2016 19:07 Mike + Diana
Sind heute bei sehr schönem Wetter die Route gelaufen. Die Wege wurden auch sehr stark von Radfahrern genutzt. Beschilderung ist kaum vorhanden, daher unbedingt den GPS- Track nutzen. Ansonsten eine schöne Tour.

24.04.2016 22:34 Birgit
Weiß jemand, ob die Strecke auch kinderwagen-tauglich ist?

Ja, das ist sie! Das Stück an der Erft gegenüber vom Selikumer Park ist zwar etwas holprig, kann aber leicht auf dem parallel verlaufenden Weg umgangen bzw. umfahren werden ;-) Grüße, Roland // wanderwege-nrw.de

29.03.2016 09:48 Lutz Bartsch
Wir sind die Runde gestern gelaufen. Es ist eine einfache Strecke, die aber durch die verschiedenen urbanen Räume, wie Deich, Park, Flusslauf, Damm etc. recht abwechslungsreich ist. Für das Wandern mit Hund ist die Strecke bedingt gut geeignet da der Weg viel über gemischte Radwege, Parks und leinenpflichte Fußwege führt. Eigentlich müssen die Hunde also fast auf der gesamten Strecke an der Leine geführt werden.

07.02.2016 17:02 Michael
Meine Erste Wanderung überhaupt um die neuen Schuhe für den geplanten ersten Wanderurlaub einzulaufen. Eine schöne Strecke um dem Karneval zu entfliehen. Freue mich schon nächste Woche die nächste Route zu laufen. Der GPS Track war perfekt! Vielen Dank!

28.11.2015 19:13 Harald Gerritzen
Sehr schöne Rundtour. Hat uns gut gefallen. Die Tour ist gut beschrieben. Im Selikumer Park kann man zwar falsch laufen, letztendlich führen aber viele Wege nach Rom. Vielen Dank noch an die Landwirte der Region. Jetzt lohnt sich das Schuheputzen.

21.09.2015 23:33 Ute
Hallo, wir sind heute an der Erft gewandert. Für uns als Ortsunkundige, war es besonders am Selikumer Park schwierig den richtigen Weg zu laufen. Wir sind ohne GPS-Track gelaufen und haben uns halt an die Beschreibung gehalten. Wir fanden allerdings kein x2 nur x. Aber es war trotztdem eine schöne Wanderung, trotz der Umwege.

01.12.2014 11:11 Rainer Büschgens
Vielen Dank für diesen schönen Vorschlag. Sind gestern die Tour gelaufen. Sehr, sehr schön. Abwechslungsreiche Strecke und das vor unserer Haustür. Zur Zeit ist immer noch ein Stück gesperrt ab Kinderbauernhof (sind gegen Uhrzeigersinn marschiert).

21.08.2014 10:20 Volker Wenke
Bin diesen sicherlich sehr interessanten Weg gefolgt. Allerdings wurde er unmittelbar nach der Erftüberquerung hinter der Erftschleife gestoppt, da hier noch Baumreste und Absperrungen den Weg versperren. Ich habe mir zwischendurch auch eine bessere Beschilderung gewünscht. Fazit ein munteres und zügiges Ablaufen als Nichtortskundiger ist nicht möglich.

23.02.2014 20:41 Silke
Netter Spaziergang, leider auch auf Wegen, die Bestandteil gekennzeichneter Radrouten sind. Dementsprechend sind sie an Wochenenden und bei schönem Wetter häufig von Radfahrern frequentiert.

19.01.2014 21:51 Nicolas
Die guten Dinge sind manchmal so nah! Heute (19.01.2013) zu dieser Runde aufgebrochen. Dank dem wunderschönen Wetter waren viele Wanderer, Läufer, Radfahrer und Kanuten unterwegs. Sehr schön war auch, dass die Wanderstrecke direkt am Kinderbauernhof in Selikum vorbeiführt und zu einer Pause einlädt. Der Weg ist auch gut für Kinder- und Boller-Wagen geeignet, wenn man zwischendurch nicht direkt an der Erft sondern auf dem Hauptweg bleibt. Vielen Dank auch für den GPS-Track. Es macht echt Spass keine Umwege zu laufen!

05.01.2014 14:32 Uta Hirsch
Hallo, heute am 05.01.14 sind wir bei herrlichem Sonnenschein diese Wanderung gewandert. Die Wanderung ist echt zu empfehlen, viel Natur, schöne Wege und nur ein geringer Anteil asphaltierte Straße. Da zufällig die Kajakfahrer auf der Erft waren und die DLRG schwimmen war, hatten auch die Kinder genug zu gucken.