wanderwege-nrw.de

wanderwege-nrw.de bietet eine Auswahl von Wandervorschlägen (Rund- und Streckenwanderungen) in den verschiedensten Regionen Nordrhein-Westfalens.

Durch Wald, Heide und Bruchland bei Hinsbeck

Hinsbeck gehört zu Nettetal im Kreis Viersen und liegt an den "Hinsbecker Höhen" am Naturpark Maas-Schwalm-Nette. Diese Rundwanderung führt von Hinsbeck durch Wald, Heide und Bruchland vorbei an einem Aussichtsturm und den Überresten des alten napoleonischen Nordkanals zu den Krickenbecker Seen und wieder zurück.

=> Start: Die Wanderung beginnt an der Kirche St. Peter in Hinsbeck (Adresse: Wankumer Straße 1, Nettetal).

=> keine Wegmarkierung: Nun zunächst der Wankumer Straße wenige Meter in nordöstliche Richtung folgen. An der Kirche vorbei und dann nach links in die Oberstraße abbiegen. Kurz darauf links halten und nun der Straße "Auf der Schomm" folgen. An der Sporthalle und der Schule vorbei wandern. Dort wo die Straße sich gabelt links halten und an dem Zaun entlang weiter. Dann für einige Meter wieder der Straße "Auf der Schomm" folgen, dann nach rechts in die Straße "Höhenweg" abbiegen.

=> A5: Ab hier nun den Markierungen des Rundwanderweges A5 folgen. Die Straße "Höhenweg" nach links wieder verlassen und in nördlicher Richtung auf Waldwegen in die Hinsbecker Heide wandern. Unterhalb des Taubenberges befindet sich links vom Weg eine Aussichtsplattform mit Blick auf das Gagelhangmoor. Einige Meter weiter den A5 kurz nach rechts für einen Abstecher zum hölzernen Aussichtsturm auf dem Taubenberg verlassen. Dem steilen Weg hoch zum Aussichtsturm für ca. 100 Meter folgen. Vom Turm bietet sich ein wunderbarer Ausblick auf die Krickenbecker Seenlandschaft und das Umland. Nun wieder auf gleichem Weg zurück zum A5 absteigen. Weiter dem A5 in östlicher Richtung (teilweise auf asphaltierten Wegen) durch den Wald folgen. Nach links abbiegen, vorbei am Parkplatz "Waldesruh" mit Gastwirtschaft und in nördlicher Richtung auf Asphalt weiter. Kurz vor der Flootsmühle befindet sich einige Meter links vom Hauptweg entfernt ein Kleingewässer mit Aussichtsplattform. Die Nette überqueren und vorbei an der alten Flootsmühle. Nach ca. 400 Meter nach links abbiegen und den Asphaltweg verlassen.
Weiter in westlicher, dann in südlicher Richtung. Am Herscheler Weg nach links und nach wenigen Metern wieder nach rechts abbiegen. Vorbei an den Überresten des alten napoleonischen Nordkanals. Dem Weg parallel zum alten Nordkanal in nordwestlicher Richtung folgen. Am alten Transformatorhäuschen nach links und am Parkplatz wieder nach rechts abbiegen. Nach wenigen Metern wiederum nach links und dem schnurgeraden Weg für ca. 580 Meter folgen. Nach links abbiegen und für ca. 1 Kilometer dem Weg folgen. Links sind die Häuser von Plankenheide zu erkennen. Die Schlossallee überqueren und dem Waldweg folgen, der im Bogen in südöstlicher Richtung parallel zur Schlossallee verläuft. Am Schroliksee links auf die asphaltierte Schlossallee wechseln. Dieser in südöstlicher Richtung folgen. Vorbei am (nicht öffentlich zugänglichen) Schloss Krickenbeck. Weiter auf dem Damm zwischen Glabbacher- und Hinsbecker Bruch. Am Parkplatz "Strandbad" nach rechts abbiegen. Hier befindet sich das Infozentrum "Krickenbecker Seen" (Öffnungszeiten beachten!). Nun dem A5 durch Hombergen folgen, bis nach ca. 2 Kilometern die Schlossstraße erreicht wird. Dieser Richtung Südosten folgen. Hinweis: Der A5 biegt nach wenigen Metern nach links in die Straße "Höhenweg" ab. Dort wird nach wenigen Metern der Ausgangspunkt des A5 an der Straße "Auf der Schomm" erreicht.

=> keine Wegmarkierung: Nun ohne Wegmarkierung auf der Schlossstraße weiter Richtung Südosten. An der Kreuzung nach links weiter auf der Schlossstraße, bis nach wenigen Metern wieder die Kirche erreicht wird.

=> Ziel: An der Kirche St. Peter in Hinsbeck endet diese Wanderung (Gehrichtung gegen den Uhrzeigersinn).

Hinweis: Der Rundwanderweg A5 ist teilweise nur in Gehrichtung (gegen den Uhrzeigersinn) markiert.

Diesen Wandervorschlag kommentieren >>>

Links zur Wanderung (Wikipedia)

Schematischer Wegeverlauf (Google Maps)

Wanderkarte (TIM-online NRW)

wanderwege-nrw.de empfiehlt den kostenlosen Onlinedienst TIM-online NRW von GEObasis.nrw (Bezirksregierung Köln) zur Erstellung einer Wanderkarte. Mit Hilfe von TIM-online kann eine detaillierte topographische Karte (inkl. Wegmarkierungen) ausgedruckt werden, die den Bereich dieses Wandervorschlages abdeckt.

Höhenprofil

Details zur Wanderung

Art Rundwanderung
Länge ca. 13 km
Gehzeit ca. 3 - 3,5 h
Höhe max. ca. 79 m
Höhe min. ca. 35 m
Steigung gesamt ca. 110 m
Gefälle gesamt ca. 110 m
Wegmarkierung A5
Start / Ziel Kirche St. Peter in Hinsbeck
ungefähre Adresse: Wankumer Straße 1, Nettetal
N 51° 20' 5.1" / O 6° 16' 53.9"

Impressionen von der Wanderung

GPS-Track als Download (GPX- und Google-Format)

Zum Download die entsprechende Datei speichern (rechte Maustaste - Ziel speichern unter). Der Track liegt in zwei Formaten vor:
-> GPX-Format zur Verwendung im GPS-Empfänger, Smartphone bzw. mit entsprechender Software.
-> KML-Format zum Betrachten bzw. Verwendung des Tracks in GoogleEarth.

Hinweis: Der Track wurde während der Wanderung aufgezeichnet und danach auf max. 500 Trackpunkte reduziert. Daher kann es bei der Wegführung zu Ungenauigkeiten kommen. Um den Track als Wegweiser zum Nachwandern mit Hilfe der TracBack-Funktion eines GPS-Empfängers zu verwenden sollte die Genauigkeit aber ausreichen (ohne Gewähr).

Kommentare

Feedback, Anregungen und Hinweise zu diesem Wandervorschlag können hier eingetragen werden. Bitte beachten: Einträge, die gegen die Netiquette verstoßen, werden kommentarlos gelöscht.

12 Kommentare

31.12.2016 14:39 Claudia
Ich bin die Strecke heute morgen gewandert und es war, dem heutigen Tag und der frühen Stunde geschuldet, ruhig und fast menschenleer. Der Rauhreif lag auf den Bäumen und zauberte Atmosphäre in den Wald. Der erste Teil der Strecke ist wirklich schön, wenn allerdings der Asphalt beginnt, lässt das Wandervergnügen merklich nach. Um die Seen herum lärmende Spaziergänger, ...ein Vorgeschmack wie es wohl im Sommer an einem warmen Wochenende hier zugeht. Die Beschilderung war durchgängig gut und der Weg kaum anspruchsvoll. Ich werde zu einer anderen Jahreszeit gerne wiederkommen, allerdings bestimmt nicht am Wochenende.

01.04.2016 08:23 Nicole
Wir sind den Weg gestern gelaufen u. er hat uns sehr gut gefallen. Tolle Markierungen, der Hund konnte meist frei laufen u. Die Ausblicke waren wirklich schön!

23.05.2015 20:43 Jenny
Wir sind dort heute gewandert und entgegen aller Kriti hier eine positive Rückmeldung: es war wunderbar und einfach den Weg von der Kirche zum Wanderweg A5 zu finden- wer lesen kann, sieht das nicht als Hindernis;) plus: der Weg ist sehr schön und die teilweise asphaltierte Strecke völlig entschädigt durch die Aussicht und wechselnde Waldstruktur! Abgesehen davon war es heute trotz tollen Wetter nicht annähernd voll! Wir Wander-Fans kommen wieder

18.05.2014 15:07 Lydia
Zusatz: Übrigens, wir hatten Wanderschuhe an und einen gefüllten Rucksack dabei, beides war absolut überflüssig und Overdressed. Bis zu der Waldschenke gab es regen Autoverkehr auf dem Wanderweg und viele waren mit Pumps und Sandälchen unterwegs.

18.05.2014 14:43 Lydia
Wir hatten uns heute auf den Weg gemacht und ich muss zugeben, ich hatte völlig falsche Vorstellungen. Bei herrlichem Sommerwetter sah man vor lauter Menschen weder Wald noch Wasser, der Wald war voller Mountainbiker und E-Bikefahrer und ganz ehrlich geteerte und gepflasterte Straßen sind für mich keine Wanderwege. Die Seen waren durch das dichte Laub und das hohe Gras nicht zu sehen. Der Aussichtsturm war mit gefühlten 100 Menschen völlig überfüllt und nur im Gänsemarsch zubegehen. Das Schloss haben wir gar nicht zu Gesicht bekommen, am Eingang steht Privatweg!? Alles in Allem waren wir sehr enttäuscht, wandern ist für uns etwas GANZ anderes.

20.02.2014 20:35 Michael
Hallo zusammen! Wir waren letztes Wochenende dort unterwegs. Sind bei herrlichem Sonnenwetter ab dem Parkplatz der Jugendherberge am Höhenweg in Richtung des Aussichtsturmes gestartet und sind den Weg anders herum gelaufen. Das ist reizvoll weil man über die Seen auf das Schloß zuläuft - ein toller Anblick. Aber ihr habt recht, es ist etwas komplizierter zu finden. Offen hatten nur das Restaurant am Infozentrum vor den Seen und in der Waldesruh, wo wir sehr gut gegessen und prima in der Sonne gesessen haben, der Besitzerwechsel hat dem Ganzen gut getan. Der Weg dahin war dann aber doch lange, eventuell ist ein anderer Startpunkt noch optimaler. Aber vielen Dank für die tolle Wegbeschreibung!

26.12.2013 17:18 Nicolas
Wir sind gerade (26.12.2013) von dieser Wanderung zurückgekommen. Mittlerweile sind alle Markierungen wieder gut zu lesen und es wurden leichte Mofifikationen am Weg vorgenommen. Der A5 führt nicht mehr bis zur Kirche in Hinsbeck, sondern kürzt etwas ab. Auch Strecken die man sich vorher mit Reitern teilen musste sind jetzt besser zu wandern, da es unterschiedliche Streckenführungen gibt. Sehr schöne Landschaft mit viel Abwechslung und kaum Steigungen.

Hallo Nicolas, danke für den Hinweis! Beschreibung, Karte und GPS-Track wurden angepasst. Viele Grüße, Roland // wanderwege-nrw.de

09.04.2013 08:59 olaf kaminski
sehr schöne rundwanderung nur leider fehlt bzw. sehr schwer erkennbare wegmarkierung im startbereich hinsbeck. müßte dringend erneuert werden. auf dem rundweg waren mehrere karten mit übersicht des ganzen weges,warum nicht auch in hinsbeck an der kirche(start)? ansonsten weg zu empfehlen.

31.03.2013 20:00 Lothar
Wir haben heute am Ostersonntag die Wanderung gemacht. Wegmarkierung A5 war insgesamt recht gut zu finden. Leider wird zur Zeit der Wald gelichtet. Viele Bäume mit Wegmarkierung sind nicht mehr vorhanden. Auto am Restaurant Waldesruh parken, und der A5 beginnt und endet auch hier. Anschließend Einkehr im Restaurant.

Danke für den Hinweis bzgl. der Wegmarkierungen! Hier noch als Ergänzung die Adresse zum alternativen Start- bzw. Zielpunkt: Haus Waldesruh, Heide 7, Nettetal. Grüße, Roland // wanderwege-nrw.de

08.03.2011 14:36 Sabine
[Übernommen aus dem Gästebuch] Wir sind am Wochenende den Rundwanderweg in Hinsbeck durch Heide und Bruchland gelaufen. Die Strecke war mit A5 recht gut beschildert. Wir hätten es nur nicht zu früh loben sollen. Denn kurz vor dem Abzweig in Planckenheide haben wir wohl einen Linksabzweig übersehen und sind zu weit gelaufen. Wir kamen dann an die B221 und folgten dieser nach ein Stück nach links. Danach schlugen wir wieder den Weg in Richtung Waldgebiet ein, landeten aber wohl an den napoleonischen Kanälen und mußten etwas durch unwegsames Gebiet Kamen aber letzendlich wieder auf den A 5 Weg und konnten unsere Wanderung mit gut 2,5 - 3 km mehr Strecke weiterführen. Was uns etwas störte war doch die recht umfangreiche Wegstrecke auf gepflastertem Untergrund, Waldboden läuft sich immer angenehmer. Ansonsten ist die Wanderung vor der Haustür zu empfehlen, die Parkmöglichkeiten an der Kirche St. Peter sind gut zu finden und ausreichend vorhanden. Wir würden bei nächsten Mal vielleicht eher einen Parkplatz an den Gasthöfen wählen um anschließend dort einzukehren. Der Karnevalssonntag eignete sich bei traumhaftem Winterwetter hervoragend zu diesem Tagesausflug. ...kann man hier eigentlich auch seine Fotos zu der Wanderung reinstellen?

04.07.2010 09:03 Buschi
[Übernommen aus dem Gästebuch] Hallo Wanderwege-Team, wir haben heute den Rundweg in Nettetal-Hinsbeck gemacht und sind begeistert, welch schöne Wege es direkt vor der eigenen Haustür gibt. Ohne Eure Seite wäre ich nie darauf gestossen. DANKE!

16.10.2008 08:50 Anne + Wolfgang
[Übernommen aus dem Gästebuch] hallo, wir waren am 12.10. in Hinsbeck unterwegs. Teils im Nebel und Sonnenschein. Schöne Tour.. Hoffe auf weitere Vorschläge aus der Region. Danke