wanderwege-nrw.de

wanderwege-nrw.de bietet eine Auswahl von Wandervorschlägen (Rund- und Streckenwanderungen) in den verschiedensten Regionen Nordrhein-Westfalens.

Über die niederländische Grenze bei Elten

Elten ist ein Stadtteil von Emmerich am Niederrhein und liegt in unmittelbarer Nähe zur niederländischen Grenze. Diese Rundwanderung führt von Elten über die Grenze in die Niederlande bis zum Schloss in 's-Heerenberg und im Bogen über Borghees und Hoch-Elten wieder zurück zum Ausgangspunkt.
Die Wanderung beginnt an der St.-Martinus-Kirche in Nieder-Elten. Nun vorbei am historischen Friedhof und der Gerritzens Mühle. Nach Überquerung der Autobahn A3 befindet man sich auf niederländischem Gebiet. Hier den Hauptweg nach links verlassen für einen Schlenker durch die Hooge Heide am Hulzenberg (siehe Karte). Alternativ weiter dem Hauptweg folgen. Vorbei an Stokkum wandern. Hier bietet sich nun ein Abstecher zum sehenswerten Schloss "Huis Bergh" in 's-Heerenberg an. Bis zum Schloss und auf gleichem Weg wieder zurück sind es insgesamt ca. 2,8 Kilometer (siehe Karte). Zurück auf der eigentlichen Wanderstrecke weiter in südlicher Richtung. Erneut die Grenze und die A3 überqueren und durch Borghees wandern. Dann der Bundesstrasse für ca. 700 Meter folgen. Dem Weg hinauf nach Hoch-Elten folgen. Hier einen kleinen Abstecher nach links zum Aussichtspunkt hinter der Kirche St. Vitus machen (ca. 400 Meter insgesamt, siehe Karte). Hier bietet sich ein wunderbarer Blick auf das Rheintal. Zurück auf dem Hauptweg nun hinunter nach Nieder-Elten wandern. An der Kirche endet diese Wanderung (Gehrichtung im Uhrzeigersinn).

Diesen Wandervorschlag kommentieren >>>

Links zur Wanderung (Wikipedia)

Schematischer Wegeverlauf (Google Maps)

Wanderkarte (TIM-online NRW)

wanderwege-nrw.de empfiehlt den kostenlosen Onlinedienst TIM-online NRW von GEObasis.nrw (Bezirksregierung Köln) zur Erstellung einer Wanderkarte. Mit Hilfe von TIM-online kann eine detaillierte topographische Karte (inkl. Wegmarkierungen) ausgedruckt werden, die den Bereich dieses Wandervorschlages abdeckt.

Höhenprofil

Details zur Wanderung

Art Rundwanderung
Länge ca. 17 km
Gehzeit ca. 4 h
Höhe max. ca. 76 m
Höhe min. ca. 13 m
Steigung gesamt ca. 172 m
Gefälle gesamt ca. 172 m
Wegmarkierung A9 - Dreieck - A1 - X1 (Gehrichtung im Uhrzeigersinn)
Start / Ziel St.-Martinus-Kirche in Elten
(Adresse: Eltener Markt, Emmerich am Rhein)
O 6° 9' 32'' / N 51° 52' 18''

Impressionen von der Wanderung

Das Absatzbild oben rechts und die Bilder Nr. 5, 6 und 9 in der Galerie stammen von Stefan. Vielen Dank!

GPS-Track als Download (GPX- und Google-Format)

-> track076_elten.gpx [27 KB]
-> track076_elten.kml [13 KB]

Zum Download die entsprechende Datei speichern (rechte Maustaste - Ziel speichern unter). Der Track liegt in zwei Formaten vor:
-> GPX-Format zur Verwendung im GPS-Empfänger, Smartphone bzw. mit entsprechender Software.
-> KML-Format zum Betrachten bzw. Verwendung des Tracks in GoogleEarth.

Hinweis: Der Track wurde während der Wanderung aufgezeichnet und danach auf max. 500 Trackpunkte reduziert. Daher kann es bei der Wegführung zu Ungenauigkeiten kommen. Um den Track als Wegweiser zum Nachwandern mit Hilfe der TracBack-Funktion eines GPS-Empfängers zu verwenden sollte die Genauigkeit aber ausreichen (ohne Gewähr).

Kommentare

Feedback, Anregungen und Hinweise zu diesem Wandervorschlag können hier eingetragen werden. Bitte beachten: Einträge, die gegen die Netiquette verstoßen, werden kommentarlos gelöscht.

3 Kommentare

09.11.2015 11:17 Sabine H.
Wir sind gestern den Weg gelaufen und ich muss leider sagen, dass die Strecke sehr schlecht bis gar nicht gekennzeichnet ist und bis auf das Schloss, wenig bis gar keine Highlights geboten hat. Leider ist die Strecke zu dem viel von Autos und Fahrradfahrer befahren...schade!

09.07.2015 18:57 Carsten | Web
Hallo, ich bin am 28.06.2015 die Strecke gewandert und kann bestätigen, das dort sehr viele Radler unterwegs sind. Leider scheint ein kurzer Wegabschnitt nicht mehr zu existieren (einfach zugewachsen). Hab`s mit Navi und Handy probiert und beide wollten mich über einen Weg schicken, der fast nicht mehr zu erkennen ist und später garnicht mehr da ist. Ich weiß nicht wie ich die Stelle beschreiben soll. Ich bin dann einfach den vorherigen Weg weiter geradeaus gelaufen und dann zwei mal rechts abgebogen und kam dann wieder auf den richtigen Weg.

Danke für den Hinweis. Ich werde die Karte und den GPS-Track bei Gelegenheit anpassen. Danke auch für dein Feedback zu den Wandervorschlägen auf deinem Youtube-Channel! Viele Grüße, Roland // wanderwege-nrw.de

26.09.2011 20:08 Heinz Gerads
[Übernommen aus dem Gästebuch] Hallo, wir haben gestern Morgen versucht, den Rundwanderweg über die niederländische Grenzen bei Elten mit unserem Hund zu laufen. Das Unternehmen wurde nach den ersten Kilometern - direkt hinter der Grenze - abgebrochen, da es schlichtweg nicht möglich war, die Route normal laufend zu absolvieren. Es wimmelte auf der Straße und auf den diversen Waldwegen nur so von wild umherbrausenden Mountainbike-Fahrern, die einen selbst und besonders unseren Hund um Leib und Leben fürchten ließen. Wir sind dann nachher abseits der beschriebenen Strecke durch wunderschöne Landschaft über ruhige Wege innerhalb der Heide gelaufen, aber auch der Rückweg gestaltete sich dann auf Grund des sehr hohen Radfahreraufkommen auf den beschriebenen Wegen als nicht so toll. Als Fazit bleibt für diese Strecke nur, dass man sich bei schönem Wetter einen ruhigen Wochentag für diese Wanderung aussuchen sollte bzw. am Wochenende auf schlechtes Wertter für Radfahrer hofft, denn die Gegend an sich ist schon einen Ausflug wert.

Hallo Heinz, danke für dein Feedback! Die Umgebung am Niederrhein ist unbestritten eine Radfahrer-Hochburg. Und wenn sich das Wetter am Wochenende dann noch von seiner besten Seite zeigt (so wie gestern), kann es auf den größeren Wegen schnell mal etwas voller werden. Auch wenn es manchmal schwer fällt, hilft hier auf beiden Seiten nur gegenseitige Toleranz und Rücksichtnahme. Viele Grüße und viel Spaß bei der nächsten Wanderung! Roland