wanderwege-nrw.de

wanderwege-nrw.de bietet eine Auswahl von Wandervorschlägen (Rund- und Streckenwanderungen) in den verschiedensten Regionen Nordrhein-Westfalens.

Brucher- und Lingesetalsperre bei Marienheide

Marienheide gehört zum Oberbergischen Kreis und liegt im Südosten von Nordrhein-Westfalen.
Die Wanderung beginnt im Ortskern von Marienheide an der Wallfahrtskirche St. Mariä Heimsuchung. Von dort Richtung Bahngleise und diesen für ca. 700 Meter folgen. Die Bahngleise überqueren und hoch zum Aussichtsturm, dann weiter bis zur Staumauer der Brucher Talsperre. Weiter in nördlicher Richtung durch Griemeringhausen bis zur Lingesetalsperre. Diese halb umrunden und über die Höhen vorbei am Naturfreibad bis Rönsahl, einem Ortsteil von Kierspe. Ab hier weiter in südlicher Richtung. Lingese und Wipper überqueren und weiter zum Schottenberg. Ab hier nur noch der Strasse bis zum Ortskern folgen. An der Wallfahrtskirche endet diese Wanderung (Gehrichtung gegen den Uhrzeigersinn).

Diesen Wandervorschlag kommentieren >>>

Links zur Wanderung (Wikipedia)

Schematischer Wegeverlauf (Google Maps)

Wanderkarte (TIM-online NRW)

wanderwege-nrw.de empfiehlt den kostenlosen Onlinedienst TIM-online NRW von GEObasis.nrw (Bezirksregierung Köln) zur Erstellung einer Wanderkarte. Mit Hilfe von TIM-online kann eine detaillierte topographische Karte (inkl. Wegmarkierungen) ausgedruckt werden, die den Bereich dieses Wandervorschlages abdeckt.

Höhenprofil

Details zur Wanderung

Art Rundwanderung
Länge ca. 17 km
Gehzeit ca. 4 - 4,5 h
Höhe max. ca. 419 m
Höhe min. ca. 310 m
Steigung gesamt ca. 392 m
Gefälle gesamt ca. 392 m
Wegmarkierung A7 - A8 - X3 - A3 - A2 - A3 - A9 - A1 - A4 - A9 - X9 - A4 - Wagenradsymbol "Strasse der Arbeit" (Gehrichtung gegen den Uhrzeigersinn)
Start / Ziel Wallfahrtskirche St. Mariä Heimsuchung in Marienheide (O 7° 31' 58'' / N 51° 5' 6'')
Zuletzt gegangen im April

Impressionen von der Wanderung

Zurück

Weiter

GPS-Track als Download (GPX- und Google-Format)

Zum Download die entsprechende Datei speichern (rechte Maustaste - Ziel speichern unter). Der Track liegt in zwei Formaten vor:
-> GPX-Format zur Verwendung im GPS-Empfänger, Smartphone bzw. mit entsprechender Software.
-> KML-Format zum Betrachten bzw. Verwendung des Tracks in GoogleEarth.

Hinweis: Der Track wurde während der Wanderung aufgezeichnet und danach auf max. 500 Trackpunkte reduziert. Daher kann es bei der Wegführung zu Ungenauigkeiten kommen. Um den Track als Wegweiser zum Nachwandern mit Hilfe der TracBack-Funktion eines GPS-Empfängers zu verwenden sollte die Genauigkeit aber ausreichen (ohne Gewähr).

Kommentare

Feedback, Anregungen und Hinweise zu diesem Wandervorschlag können hier eingetragen werden. Bitte beachten: Einträge, die gegen die Netiquette verstoßen, werden kommentarlos gelöscht.

1 Kommentar

06.03.2014 19:41 Evelyn Schmitz | Web
Super schöne Wanderung...Haben diese im letzten Oktober gemacht, haben allerdings etwas verlängert, da wir vom Rönsahler Löh 3 gestartet sind. Toll beschrieben, empfehle die Seite meinen Jause-Gästen weiter!