wanderwege-nrw.de

wanderwege-nrw.de bietet eine Auswahl von Wandervorschlägen (Rund- und Streckenwanderungen) in den verschiedensten Regionen Nordrhein-Westfalens.

Von Kreuzau nach Abenden

Update (November 2017):
Im Rahmen der Initiative "Hauptwanderwege 2.0" reformiert der Eifelverein aktuell sein Wegenetz. Der ehem. Josef-Schramm-Weg, dem dieser Wandervorschlag folgt, wurde umbenannt in Felsenweg und mit einem neuen Markierungszeichen versehen. Karte und Wegbeschreibung des Wandervorschlages wurden angepasst. Danke an Torsten Terhorst vom Verein Niederrhein für den entsprechenden Hinweis.

Der Felsenweg (Hauptwanderweg Nr.4 des Eifelvereins, ehem. Josef-Schramm-Weg) ist ein ca. 221 km langer Wanderweg des Eifelvereins. Er führt von Kreuzau in der Rureifel bis nach Trier im Westen von Rheinland-Pfalz. Diese Wanderung folgt dem Felsenweg von Kreuzau bis Abenden. Die Strecke dieses Wandervorschlages ist zusätzlich auch als Buntsandsteinroute markiert.

=> Start: Die Wanderung beginnt am Bahnhof in Kreuzau.

=> Felsenweg / Buntsandsteinroute: Vom Bahnhof ein Stück durch den Ort und vorbei an Burg Kreuzau bis zur Rur. Nun weiter in südlicher Richtung auf Wegen parallel zur Rur wandern. Bei Winden die Rur überqueren, bei Üdingen wieder die Uferseite wechseln. Nun den Uferweg verlassen und den Wegen oberhalb der Rur folgen. Am entsprechenden Hinweisschild bietet sich ein Abstecher über einen kleinen Pfad zum Aussichtspunkt "Engelsblick" an (ca. 450 Meter hin und zurück insgesamt). Weiter auf dem Hauptweg mit weitem Blick auf das Rurtal, den Stausee Obermaubach und den Ort Obermaubach. An der Waldkapelle vorbei und nun hoch auf schmalen Pfaden zum Eugenienstein. Hier ist etwas Trittsicherheit notwendig, aber es bieten sich erneut wunderbare Ausblicke ins Rurtal. Weiter dem Pfad folgen. Dabei werden teilweise bizarre Felsformationen passiert.
Zwischen Rath und Nideggen die Strasse überqueren und dann wieder weiter auf schmalen Pfaden. Es werden mehrere (teils abenteuerliche) Aussichtspunkte passiert mit Blick auf das Tal, Felsformationen und Burg Nideggen. Für einige Meter durch Nideggen wandern, dann weiter auf kleinen Pfaden unterhalb der auf den Felsen trohnenden Burg. Vorbei an den Effels-Kletterfelsen und dann ins Tal hinabsteigen, für einige Meter dem Weg parallel zur Rur folgen und dann wieder hinauf auf die Höhen. Nun erneut auf schmalen Wegen oberhalb von Abenden wandern, bevor der Weg hinunter ins Tal führt. Im Dorf wird nach wenigen Metern der Bahnhof der Rurtalbahn erreicht.

=> Ziel: Am Bahnhof in Abenden endet diese Wanderung.

Diesen Wandervorschlag kommentieren >>>

Links zur Wanderung (Wikipedia)

Schematischer Wegeverlauf (Google Maps)

Wanderkarte (TIM-online NRW)

wanderwege-nrw.de empfiehlt den kostenlosen Onlinedienst TIM-online NRW von GEObasis.nrw (Bezirksregierung Köln) zur Erstellung einer Wanderkarte. Mit Hilfe von TIM-online kann eine detaillierte topographische Karte (inkl. Wegmarkierungen) ausgedruckt werden, die den Bereich dieses Wandervorschlages abdeckt.

Höhenprofil

Details zur Wanderung

Art Streckenwanderung
Länge ca. 20 km
Gehzeit ca. 5 - 5,5 h
Höhe max. ca. 362 m
Höhe min. ca. 142 m
Steigung gesamt ca. 615 m
Gefälle gesamt ca. 575 m
Wegmarkierung Felsenweg bzw. Buntsandsteinroute
Start Bahnhof Kreuzau
Adresse: Am Bahnhof, Kreuzau
N 50° 45' 1.7'' / O 6° 29' 17.3''
Ziel Bahnhof Abenden
Adresse: Rurweg 1, Nideggen
N 50° 40' 16.3'' / O 6° 28' 36.5''

Impressionen von der Wanderung

GPS-Track als Download (GPX- und Google-Format)

Zum Download die entsprechende Datei speichern (rechte Maustaste - Ziel speichern unter). Der Track liegt in zwei Formaten vor:
-> GPX-Format zur Verwendung im GPS-Empfänger, Smartphone bzw. mit entsprechender Software.
-> KML-Format zum Betrachten bzw. Verwendung des Tracks in GoogleEarth.

Hinweis: Der Track wurde während der Wanderung aufgezeichnet und danach auf max. 500 Trackpunkte reduziert. Daher kann es bei der Wegführung zu Ungenauigkeiten kommen. Um den Track als Wegweiser zum Nachwandern mit Hilfe der TracBack-Funktion eines GPS-Empfängers zu verwenden sollte die Genauigkeit aber ausreichen (ohne Gewähr).

Kommentare

Feedback, Anregungen und Hinweise zu diesem Wandervorschlag können hier eingetragen werden. Bitte beachten: Einträge, die gegen die Netiquette verstoßen, werden kommentarlos gelöscht.

2 Kommentare

12.11.2017 19:40 Terhorst,Torsten (VN)
Sehr geehrter Herr Klemann Der Eifelverein ist derzeit dabei alle seine Hauptwanderwege zu ueberarbeiten.D.h. den Josef-Schramm-Weg gibt es nicht mehr.Es handelt sich hierbei um den 221Kilometer langen Felsenweg.Siehe Eifelverein Hauptwanderwege 2.0 . Gruß Torsten Terhorst

Danke für diesen sehr wichtigen Hinweis! Ich werde den Wandervorschlag entsprechend anpassen. Viele Grüße, Roland // wanderwege-nrw.de

25.06.2014 13:42 Michael
Man darf sich von den 20 km nicht beunruhigen lassen. Der Weg folgt weitgehend der Rurtal Eisenbahn. Somit kann der Weg zwischen Kreuzau und Abenden auch gut abgekürzt oder auch in mehreren Etappen gewandert werden. Viel Spass.