wanderwege-nrw.de

wanderwege-nrw.de bietet eine Auswahl von Wandervorschlägen (Rund- und Streckenwanderungen) in den verschiedensten Regionen Nordrhein-Westfalens.

Zwischen NRW und Niedersachsen bei Bad Iburg

Bad Iburg liegt im Südwesten des Landkreises Osnabrück in Niedersachsen nahe der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen. Diese Wanderung führt zunächst vom Rand der Stadt über den Ahornweg durch niedersächsisches Gebiet. Später dann durch nordrhein-westfälisches Gebiet auf dem Hermannsweg, bevor kurz vor Bad Iburg wieder die Grenze zu Niedersachsen überquert wird.
Die Wanderung beginnt am Parkplatz (Philipp-Sigismund-Allee) zwischen Waldkurpark und dem am Fuße von Schloss Iburg gelegenen Charlottensee. Von dort dem Ahornweg in nördlicher Richtung folgen. Vorbei am Kurhaus geht es hoch zum Urberg. Dem Kammweg folgen. Nach Verlassen des Kammweges weiter über den Heidhornberg und durch Mentrup. Kurz hinter den Druvensteinen den Ahornweg verlassen und nun dem A12 folgen (Weg markiert mit "12", teilweise verblasste Markierungen). Jetzt durch nordrhein-westfälisches Gebiet bis zur Landstrasse. Dieser für ca. 600 Meter folgen, dann nach links zum alten Steinbruch. Nun rechts am Steinbruch vorbei und hoch auf den Westerbecker Berg (recht steiler Anstieg). Nun dem Hermannsweg in östlicher Richtung folgen. Vorbei an der Alex-Schotte-Hütte durch dichten Wald bis zur Gaststätte Malepartus. Hinter dem Liener Berg wird wieder die Landesgrenze zu Niedersachsen erreicht. Es folgen Kahler Berg und Langer Berg. Kurz vor Bad Iburg nach links (neue Wegführung des Hermannsweges), bis nach wenigen Metern wieder der Ausgangspunkt der Wanderung erreicht wird (Gehrichtung gegen den Uhrzeigersinn).

Diesen Wandervorschlag kommentieren >>>

Links zur Wanderung (Wikipedia)

Schematischer Wegeverlauf (Google Maps)

Wanderkarte (TIM-online NRW)

wanderwege-nrw.de empfiehlt den kostenlosen Onlinedienst TIM-online NRW von GEObasis.nrw (Bezirksregierung Köln) zur Erstellung einer Wanderkarte. Mit Hilfe von TIM-online kann eine detaillierte topographische Karte (inkl. Wegmarkierungen) ausgedruckt werden, die den Bereich dieses Wandervorschlages abdeckt.

Höhenprofil

Details zur Wanderung

Art Rundwanderung
Länge ca. 19,5 km
Gehzeit ca. 5 - 5,5 h
Höhe max. ca. 235 m
Höhe min. ca. 114 m
Steigung gesamt ca. 450 m
Gefälle gesamt ca. 450 m
Wegmarkierung Ahornweg - A12 - Hermannsweg (Gehrichtung gegen den Uhrzeigersinn)
Start / Ziel Parkplatz an der Philipp-Sigismund-Allee in Bad Iburg (O 8° 2' 20'' / N 52° 9' 39'')
Zuletzt gegangen im April

Impressionen von der Wanderung

Zurück

Weiter

GPS-Track als Download (GPX- und Google-Format)

Zum Download die entsprechende Datei speichern (rechte Maustaste - Ziel speichern unter). Der Track liegt in zwei Formaten vor:
-> GPX-Format zur Verwendung im GPS-Empfänger, Smartphone bzw. mit entsprechender Software.
-> KML-Format zum Betrachten bzw. Verwendung des Tracks in GoogleEarth.

Hinweis: Der Track wurde während der Wanderung aufgezeichnet und danach auf max. 500 Trackpunkte reduziert. Daher kann es bei der Wegführung zu Ungenauigkeiten kommen. Um den Track als Wegweiser zum Nachwandern mit Hilfe der TracBack-Funktion eines GPS-Empfängers zu verwenden sollte die Genauigkeit aber ausreichen (ohne Gewähr).

Kommentare

Feedback, Anregungen und Hinweise zu diesem Wandervorschlag können hier eingetragen werden. Bitte beachten: Einträge, die gegen die Netiquette verstoßen, werden kommentarlos gelöscht.

11 Kommentare

13.05.2018 11:36 Steffi
Wir sind den Weg nun schon zum zweiten Mal gelaufen. Wegen der LGS sind wir einfach anders herum eingestiegen und haben mit dem Hermannsweg begonnen. Das gefiel uns sogar besser. Tipp: Vor Ende der Tour den Ahornweg Richtung Wassertretbecken verlassen. Dann kommt man direkt beim Parkplatz der LGS heraus (wo man sein Fahrzeug hoffentlich geparkt hat). Der A12 hat uns nun zum zweiten Mal richtig geärgert und ohne GPS ist der Weg fast nicht mehr auffindbar. Die Beschilderung ist katastrophal (Pfeile auf runden Gegenständen anbringen ist nicht sehr weit gedacht) Wir irrten 2Km an dichtbefahrener Straße entlang. Nicht ganz ungefährlich. Werden wir demnächst anders laufen.

07.04.2018 22:16 Mario
Die beknackte Landesgartenschau versperrt aktuell mit schwerem Zaungerät jeden Zugang vom angedachten Start zum Ahornweg. Tip: Im Bereich der Parkplätze der LGS parken, dann weitere 400m auf der Hauptstrasse gehen (die LGS im Rücken), dann einen kleine Straße und dann einen Weg hoch Richtung Bergkamm/Wald. Dort trifft man dann auf den Ahornweg. Außerdem, wir waren mit Kind unterwegs, wir haben eine nette Abkürzung gefunden, sodass die Strecke insgesamt dann bei 14 km liegt: Wenn man den Wald verlässt in dem die Druvensteine stehen sofort links, nach Gefühl die beiden sichtbaren Straßen anpeilen, wenn man an der 2ten ankommt, kurz RECHTS (100 m), dann wieder links hoch, dort trifft man nach 500m wieder auf den Wanderweg wie beschrieben. Die Wanderung ist ganz hübsch, und nett-hügelig, aber relativ laut, es schallte eigentlich die ganze Zeit Kreissägenlärm irgendwoher, bisschen schade.

31.10.2017 07:28 Freddy | Web
Auf Grund er kommenden Landesgartenschau ist der Einstieg in den Rundweg gesperrt. Leider muss man hier einiges suche, wenn man sich nicht in Bad Iburg auskennt. Der Übergang vom Ahornweg in Holperdorp ist schwer zu finden, da die GPX Datei nicht mehr ladbar ist. Diese muesste erneuert werde. Ansonsten vom Verlauf ist die Strecke top!

17.07.2016 21:57 Der Micha
Ich bin die Strecke heute abgewandert. Wirklich schön und toll zu wandern. Habe ca. 5 Stunden gebraucht. Highlight der Tour, neben der schönen Aussicht, dem Wetter und den vielen reifen Beeren am Wegesrand, auch die Wassertretstelle wo ich am Ende vom Parkplatz noch mal hingelaufen bin. Wirklich herrlich so ein Kneip Tretbecken. Was auch schön war, war aufeinmal das kleine Tischchen mitten im Wald, wo jemand Marmelade, Honig und Frisches Gemüse zum Verkauf angeboten hat. Alles auf Vertrauen. Geld in ein kleines Döschen legen und die Ware mitnehmen. Klasse. Malepatrus ging leider garnicht. War schon öfters da. Aber was da bei gutem Wetter auf einem Sonntag los ist... Toll für die Wirtschaft. Aber mir was das zu viel. Die Getränkebude kam nicht hinterher. Im Gastraum selber wurde mir auf Anfrage kein Getränk ausgeschenkt, weil der Wirt sonst alle Gäste von Draußen im Gastraum hätte. Ich bin dann weiter und habe mir in Bad Iburg ein leckeres Alk. Freies Weizen gegönnt. Alles in allem schöne Tour.

15.05.2016 13:14 Waltraut
Sehr schöne Strecke und schon 3x gewandert. Kann mich den vorhergehenden Kommentaren nur anschließen, aber die Runde, wie im vorhergegangenen Kommentar, in 4 Stunden inkl. Pause zu wandern ist schon recht sportlich. Eine Einkehr nach ca. 14 - 15 km in die Gaststätte Malepartus mit ihrem bayerischen Flair ist sehr zu empfehlen.... sehr gute Küche, Getränke und nette Bedienung. An den Wochenenden oft viel Betrieb.

24.04.2016 12:04 Nina
ein toller Wanderweg! Wir haben uns allerdings auch an der unten bereits beschriebenen Stelle verfranzt und sind zunächst den Ahornweg weiter gelaufen. Die Beschilderung des A12 ist zumindest zu Beginn nicht die Beste. Für die komplette Strecke haben wir 4 Stunden inklusive 2 kurzen Pausen gebraucht.

28.03.2014 13:02 Susanne
Wie konnte ich denn diese Strecke bisher übersehen? Das ist meine alten Heimat und wenn ich das nächste Mal bei gutem Wetter meine Eltern besuche, werde ich die Strecke gehen. Mal sehen, ob ich noch eine unbekannte Ecke entdecke! :-D

25.03.2014 19:22 Wolfgang
Wir sind die Strecke heute das 2. mal Gewandert. Der Ahornweg und der A12 ist neu Beschildert und jetzt Problemlos zu laufen.

23.02.2014 17:07 Christian
Echt schöne Strecke. Wir sind hier am 20. Februar gelaufen und hatten natürlich super Wetter. Die Strecke ist gut beschildert. Die Zeitvorgabe passte. Alles TOP

28.07.2013 19:09 Eine andere Julia
Die Strecke ist echt super. Bei 35°C gestern war es schon sehr anstrengend, aber zu bewältigen. Die A12-Kennzeichnungen sind durch neue, besser sichtbare Schilder ausgetauscht worden. Aufpassen sollte man beim Übergang vom Ahornweg auf den A12. Direkt nachdem man den Wald, in dem die Druvensteine stehen, verlässt, biegt man nach rechts ab, dann am Wegkreuz nach links und jetzt aufpassen! Es geht fast direkt wieder links ab. Hier haben wir uns ein wenig verfranst. Aber es war ein toller Wandertag!

17.07.2013 11:10 Julia
Eine tolle Wanderung: Sehr schöne Wege und eine hübsche Landschaft. Die Beschilderung auf dem Ahornweg und dem Hermannsweg ist hervorragend, dazwischen etwas schlechter, aber trotzdem gut zu finden. Aufgrund von Pausen haben wir etwas länger gebraucht als die angegebenen 5 - 5,5 Stunden. Wir sind die Tour im Mai gelaufen und waren begeistert. Wir werden diese Tour demnächst noch einmal wandern!