wanderwege-nrw.de

wanderwege-nrw.de bietet eine Auswahl von Wandervorschlägen (Rund- und Streckenwanderungen) in den verschiedensten Regionen Nordrhein-Westfalens.

Von Dortmund nach Hagen-Hohenlimburg

Wichtiger Hinweis: Dieser Wandervorschlag folgt einem nicht mehr existierenden Wanderweg! In 2012 wurde vom Sauerländischen Gebirgsverein entschieden, den Rhein-Ruhr-Weg (X9) zusammen mit anderen Hauptwanderwegen aufzugeben. Die Wegmarkierungen werden daher aktuell vom SGV nicht mehr gepflegt und sollen in Zukunft komplett entfernt werden. Dieser Wandervorschlag sollte daher nur mit GPS-Unterstützung nachgewandert werden. Eine Wanderung nur mit Hilfe der ehemaligen Wegmarkierungen ist nicht mehr möglich!

Diese Wanderung kann mit Vorschlag Nr. 20 "Hohenlimburg -> Lüdenscheid" zu einer mehrtägigen Tour kombiniert werden.

Der Rhein-Ruhr-Weg (X9) war ein ca. 160 km langer Wanderweg und führte von Dortmund im Ruhrgebiet bis nach Königswinter bei Bonn am Rhein. Er wurde vom Sauerländischen Gebirgsverein aufgegeben und wird nicht mehr nachmarkiert. Diese Wanderung folgt dem ehemaligen Rhein-Ruhr-Weg von Dortmund im Ruhrgebiet bis nach Hagen-Hohenlimburg an der Grenze zum Sauerland.
Die Wanderung beginnt am Haupteingang des Westfalenparks in Dortmund. Dieser wird zunächst umrundet. Weiter in südlicher Richtung durch den Rombergpark und vorbei am Dortmunder Tierpark. Nach Durchquerung des Dortmunder Stadtteils Lücklemberg geht es durch das Wannebachtal bis nach Hohensyburg. Vorbei am Kaiser-Wilhelm-Denkmal und der alten Syburg geht es hinunter zur Ruhr. Weiter bis zum Zusammenfluß von Ruhr und Lenne. Entlang der Lenne geht es vorbei am Wildpark, der Vincke-Erbbegräbnisstätte und der Fernuniversität Hagen. Durch den Hagener Stadtteil Eppenhausen entlang der weithin hörbaren A45. Die Autobahn hinter sich lassend geht es durch ein Naturschutzgebiet und weiter über die Höhen bis zum Schloss Hohenlimburg. Dort wird der ehem. X9 verlassen. Der Weg zum Bahnhof führt ca. 800 Meter bergab. Am Bahnhof endet diese Wanderung.

Diesen Wandervorschlag kommentieren >>>

Links zur Wanderung (Wikipedia)

Schematischer Wegeverlauf (Google Maps)

Wanderkarte (TIM-online NRW)

wanderwege-nrw.de empfiehlt den kostenlosen Onlinedienst TIM-online NRW von GEObasis.nrw (Bezirksregierung Köln) zur Erstellung einer Wanderkarte. Mit Hilfe von TIM-online kann eine detaillierte topographische Karte (inkl. Wegmarkierungen) ausgedruckt werden, die den Bereich dieses Wandervorschlages abdeckt.

Höhenprofil

Details zur Wanderung

Art Streckenwanderung
Kombinierbar mit "Hohenlimburg -> Lüdenscheid"
Länge ca. 37 km
Gehzeit ca. 8,5 - 9 h
Höhe max. ca. 240 m
Höhe min. ca. 86 m
Steigung gesamt ca. 990 m
Gefälle gesamt ca. 985 m
Wegmarkierung ehem. Rhein-Ruhr-Weg (X9)
Die Wegmarkierungen sind überwiegend nicht mehr vorhanden, siehe Hinweis oben.
Start Dortmunder Westfalenpark (O 7° 28' 38'' / N 51° 29' 53'')
Ziel Bahnhof Hohenlimburg (O 7° 5' 23'' / N 51° 18' 46'')

Impressionen von der Wanderung

Zurück

Weiter

GPS-Track als Download (GPX- und Google-Format)

Zum Download die entsprechende Datei speichern (rechte Maustaste - Ziel speichern unter). Der Track liegt in zwei Formaten vor:
-> GPX-Format zur Verwendung im GPS-Empfänger, Smartphone bzw. mit entsprechender Software.
-> KML-Format zum Betrachten bzw. Verwendung des Tracks in GoogleEarth.

Hinweis: Der Track wurde während der Wanderung aufgezeichnet und danach auf max. 500 Trackpunkte reduziert. Daher kann es bei der Wegführung zu Ungenauigkeiten kommen. Um den Track als Wegweiser zum Nachwandern mit Hilfe der TracBack-Funktion eines GPS-Empfängers zu verwenden sollte die Genauigkeit aber ausreichen (ohne Gewähr).

Kommentare

Feedback, Anregungen und Hinweise zu diesem Wandervorschlag können hier eingetragen werden. Bitte beachten: Einträge, die gegen die Netiquette verstoßen, werden kommentarlos gelöscht.

1 Kommentar

14.10.2016 15:30 Bernd Skotara
Eine sehr beeindruckende Wanderung durch das Ruhrgebiet, so viel Grün mitten im Pott. Warum nur ist dieser Weg vom SGV aufgegeben worden? Momentan sind aber noch sehr viele Wegmarkierungen vorhanden. Also traut euch, wir haben mit Pausen genau 9 Stunden gebraucht. Es war super!!!!